sunflowers-3640938_1920_edited
Beratung_edited_edited_edited_edited_edi
Spiritualität

von der Illusion der Trennung
in die Einheit 
oder der Umgang mit spirituellem Erwachen

Vielleicht kennst du diese Themen? 

Deine Hochsensibilität und deine Wahrnehmung machen es dir schwer, dich in deinem Umfeld zu integrieren? Du fühlst dich “anders” und oft alleine mit deinen Themen? In deiner Familie stösst du auf Unverständnis.

 

Dein starker Wunsch nach Zugehörigkeit bringt dich dazu, dich immer wieder anzupassen, dabei verletzt du jedoch deine Grenzen?

Dein Körper zeigt dir das zum Beispiel mit chronischer Erschöpfung? Vielleicht kennst du psychosomatische Beschwerden, Depressionen oder leidest an einem Burnout-Syndrom?  

​Du hast undefinierbare körperliche Zeichen, die mit Gelenk- und Muskelschmerzen, Engegefühle in der Brust, Hitze- oder Kältegefühl im Rücken, Druck im Körper und/oder Kopfschmerzen zu tun haben?

​Einkaufen im gut besuchten Supermarkt überfordert dich zunehmend und du bist oft überreizt und fühlst dich ausgelaugt? Arbeiten und die Einordung in Struktur und System gelingen dir nur noch schwer?

Vermutlich befindest du dich mitten in einem psychischen Veränderungsprozess oder auf der Schwelle einer spirituellen und inneren Transformation.

 

Eine Schwelle bedeutet ein Übergang - sie ist wie die Pause zwischen Ein- und Ausatmen. Das Alte liegt hinter uns, das Neue vor uns und wir befinden uns irgendwo dazwischen, denn das Neue ist noch nicht ganz greifbar, das Alte stellt keine Option mehr dar. 

​Und nun? Unser Kopf ist überfordert, wir stehen an und kommen einfach nicht mehr weiter mit bisher Gelerntem, unseren alten Strategien und bisherigem Coping-Verhalten. Sie nützen uns nichts mehr und mit dem Willen kommen wir nicht voran, weil jetzt ungewohnte, spirituelle Gesetzmässigkeiten wirken. Weil wir noch keine Erfahrungen damit gemacht haben, kann es schwer sein, sich diesem neuen Raum vertrauensvoll zu öffnen.

​Das, was die Grenzen unseres Verstandes übersteigt, bringt uns nicht selten an unsere geistigen, seelischen und körperlichen Grenzen - es stösst an die Grenzen unseres Bewusstseins, denn es geht ja um eine Bewusstseinserweiterung. Körperliche Transformationssymptome können sehr unterschiedlich ausfallen. Neue Kanäle für “übersinnliche Wahrnehmungen” werden geöffnet.

 

Hellsichtigkeit, Hellfühligkeit und Hellwissen können sich einstellen. Das sind Erfahrungen, die manchmal nicht leicht zu integrieren sind. Klienten berichten von dem Gefühl, als sei es zu eng in ihrem Körper oder als würde Elektrizität durch den Rücken geleitet. Oft zeigen sich unspezifische Schmerzen oder Empfindungen von Hitze und Kälte. Es sind Erfahrungen, die auch Angst machen können.

​In der Dichte des Körpers kann es zu Symptomen kommen, wenn sich unser gesamtes System am Transformieren ist und wir durchlässiger und empfindsamer werden. Nicht immer gehen körperliche Schmerzen mit Krankheiten einher. Und natürlich bedürfen Symptome einer sorgfältigen (schulmedizinischen) Abklärung. 

​Bei mir war dieser Wandlungsprozess mit körperlichen Herzschmerzen verbunden, die ich heute mit einer Ausdehnung des Herzchakras in Verbindung bringen kann. Meine damaligen Herzschmerzen haben mir ein neues Verständnis für die körperlichen Symptome eines Wandlungsprozesses geschenkt und mir damit einen neuen Umgang mit meinem Körper ermöglicht.

​In dieser Zeit der Veränderung ist es wichtig, dich mit Menschen zu umgeben und auszutauschen, die dich verstehen und aus eigener Erfahrung mitfühlen können. Menschen, die ähnliches erlebt haben. 

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie sich eine solche Veränderung anfühlt und wie es ist, in einem solchen Prozess zu sein. Es ist sehr hilfreich, durch diese Zeit hindurch begleitet zu werden. Erfahrungen lassen sich so leichter integrieren und wir lernen, uns mit Freude und Vertrauen in diesem neuen Raum zu bewegen. Hol dir jetzt Unterstützung, ich begleite dich gerne!